AGLAJA CAMPHAUSEN (Cello, Gesang)

Die Kölnerin Aglaja Camphausen stammt aus einer Musikerfamilie. Nach dem Konzertexamen Violoncello an der Kölner Musikhochschule studierte sie ebenfalls dort Gesang. Als Cellistin gastiert sie als Kammermusikerin regelmäßig an verschiedenen Theatern (Schauspielhaus Bonn und Düsseldorf) im Bereich der Theatermusik.
Zudem spielt sie projektgebunden im Orchester der "Klassischen Philharmonie Bonn"

Im Gesang liegt ihr Schwerpunkt auf Musiktheater und Oratorium. Aglaja Camphausen war mehrere Jahre beim "Theater im Ballsaal", Bonn engagiert und ist gern gehörte Solistin bei der "Kammeroper Bonn" und der "Rheinischen Kammeroper". Nach Engagements am Musiktheater im Revier Gelsenkirchen und an der Oper Dortmund ist Aglaja Camphausen seit der Spielzeit 2008/2009 Mitglied der Kölner Oper.

Ihr besonderes Interesse gilt neben der klassischen Musik dem Jazz und der Improvisation, wo sie in Kombination von Sprache und Klang ihre ausdrucksvolle Stimme und ihr Cellospiel auch experimentell einsetzt. „Die Schmonzetten“ hat sie gemeinsam mit Edith Langgartner 2004 gegründet.